• Telefon: +49 (0) 89 717252
  • Email: uro-gh@web.de
  • Urologische Gemeinschaftspraxis - Dr. Mayer & Dr. Höppner

Dr. med. Höppner & Dr. med. Mayer – Fachärzte für Urologie
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin ▶︎

Kinderwunsch

Der (unerfüllte) Kinderwunsch ist eines der häufigsten Krankheitsbilder in der Andrologie und erfordert eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Urologen, Gynäkologen und Endokrinologen, um festzustellen, warum Paaren der Kinderwunsch verwehrt ist.

Welche Faktoren sind für den unerfüllten Kinderwunsch ursächlich?

Die Ursachen des unerfüllten Kinderwunsches sind vielfältig.

So sind zum einen sozio-ökonomische Faktoren zu nennen, da für viele Paare mit Kinderwunsch zunächst ein finanziell-ökonomisches Fundament wichtig ist. So wird zunächst die Berufsausbildung abgeschlossen, um finanziell unabhängig zu sein, bevor die Familienplanung beschlossen wird. So ist es unvermeidlich, dass Eltern älter werden, und die Familienplanung häufig erst ab dem 30. Lebensjahr beginnt und somit die Qualität der Samen- oder Eizellen abnimmt.

Aber auch durch Umwelteinflüsse oder Erkrankungen können ursächlich für einen unerfüllten Kinderwunsch sein. Daher ist im Rahmen des unerfüllten Kinderwunsches eine Abklärung der Paare wichtig. Frauen stellen sich hierzu beim Gynäkologen vor, Männer beim Urologen/Andrologen.

Welche Untersuchungen werden beim Urologen/Andrologen durchgeführt?

Wenn sich Männer aufgrund eines unerfüllten Kinderwunsches beim Urologen/Andrologen vorstellen führt dieser zunächst eine ausführliche Anamnese durch. In dieser werden urologische Vorerkrankungen (z.B. ein zu spätes Herunterwandern der Hoden in den Hodensack, ein sogenannter Maldescensus testis) abgefragt, aber auch eine Medikamentenanamnese durchgeführt oder die Gewohnheiten des Patienten abgefragt (z.B. Rauchen).

Nach der Anamnese erfolgt eine körperliche Untersuchung des Patienten. Hier wird das Augenmerk auf Erkrankungen des äußeren Genitales gerichtet. Die Fragen die man sich hierbei stellt sind zunächst anatomischer Natur. Ist das Hodenvolumen normal oder vermindert, sind die Samenleiter angelegt oder fehlen sie (sie fehlen z.B. bei der bilateralen Samenleiteraplasie), sind sonstige Ursachen vorhanden, die zu einer eingeschränkten Qualität des Spermas verantwortlich gemacht werden können (z.B. ein Hodentumor oder eine Krampfader des Hodens, eine sogenannte Varikozele). Zur weiteren Abklärung des Patienten wird eine Ultraschalluntersuchung des Hodens durchgeführt um Erkrankungen des Hodens oder der Samenwege auszuschließen.

Im Rahmen der weiteren Abklärung sind eine Untersuchung des Spermas (ein sogenanntes Spermiogramm) zur Qualitätseinstufung wichtig, auch kann eine Hormonanalyse weiteren Aufschluss über die Ursachen des unerfüllten Kinderwunsches geben (z.B. ob die Hormonachse in Ordnung ist oder ob ein Prolaktinom vorliegt). In selten Fällen kann auch eine humangenetische Untersuchung des Paares weiteren Aufschluss über die ungewollte Kinderlosigkeit geben. Abhängig von der Basisdiagnostik (Anamnese, körperliche und sonographische Untersuchung, Spermiogramm und Hormonanalyse) wird Dr. Höppner den Patienten über das weitere Vorgehen und die weiteren diagnostischen oder therapeutischen Schritte beraten. In manchen Fällen kann auch eine Anbindung an ein Kinderwunschzentrum erfolgen.

Welche Informationen liefert ein Spermiogramm?

Um die Qualität des Spermas zu beurteilen wird ein Spermiogramm durchgeführt. Es liefert Informationen zur Ejakulatmenge, zur Spermienkonzentration, zur Beweglichkeit der Spermien oder zur Spermienstruktur.

Eine normale Ejakulatmenge beträgt mindestens 1,5 ml. Der pH-Wert sollte mindestens 7,2 betragen. Die Gesamtzahl der Spermien im Ejakulat sollte bei ca. 40 Mio. liegen, die Konzentration der Spermien, das heißt die Anzahl der Spermien pro ml sollte bei ca. 15 Mio./ml betragen. Bei der Beweglichkeit der Spermien, der sogenannten Motilität, sollten 32% der Spermien fortbeweglich sein. Bei der Spermienstruktur, der sogenannten Morphologie, sollten 3-4% der Spermien normal geformt sein. Die Normalwerte für ein Spermiogramm gemäß WHO sind in unten angeführten Tabelle zusammengefasst.

Wie wird ein Spermiogramm durchgeführt?

Die Weltgesundheitsorganistation (WHO) gibt die Normalwerte für ein Spermiogramm vor (siehe obige Tabelle). Wichtig hierbei zu wissen ist, dass die Normalwerte sich auf eine sexuelle Karenzzeit von 3-7 Tagen beziehen. Daher wird in der urologischen Gemeinschaftspraxis von Dr. Höppner und Dr. Mayer eine Karenzzeit von 5 Tagen empfohlen.

Die Spermaprobe wird in der Regel als Heimprobe durchgeführt und sollte innerhalb einer Stunde nach Probengewinnung körperwarm in die urologische Gemeinschaftspraxis gebracht werden. Danach erfolgt die Spermiogrammanalyse. Hierzu wird das Sperma unter dem Mikroskop untersucht und es werden verschiedene Tests durchgeführt. Ebenso wird eine mikrobiologische Untersuchung durchgeführt, die eine Infektion durch Bakterien ausschließen soll.

About

Was kann ein Patient unternehmen, um die Qualität des Spermas zu verbessern?

Umwelteinflusse oder Gewohnheiten der Patienten können die Qualität des Spermas beeinflussen. So ist eine ausgewogene Ernährung wichtig, dass der Körper genügend Spurenelemente oder Vitamine erhält, die den Zellstoffwechsel beeinflussen. So wird die Beweglichkeit durch Nikotin herabgesetzt, aber auch ein ausgeglichener Zinkhaushalt ist wichtig für die Beweglichkeit.

Zudem sollte der Folsäurespiegel beachtet werden, aber auch Selen ist für die Zellentwicklung wichtig. Daher wird empfohlen, 400-800 µg Folsäure pro Tag, 10 mg Zink pro Tag und Selen einzunehmen. Diese Nahrungsergänzungsmittel sind in jeder Drogerie erhältlich.

About

Dr. med. Höppner & Dr. med. Mayer – Fachärzte für Urologie
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin ▶︎

Download

Informationen / Tipps

Vorsorge

Werden Krebserkrankungen frühzeitig erkannt und behandelt, bestehen oftmals gute bis sehr gute Heilungsaussichten. Die gesetzlichen Krankenkassen bieten ein umfangreiches Programm zur Krebsfrüherkennung an.

Die Teilnahme an diesen Untersuchungen ist für die gesetzlich Krankenversicherten in Deutschland ist kostenfrei.

Praxisinformationen

Um Ihnen unnötige Wartezeiten in unserer Praxis zu ersparen, bitten wir Sie, vorab einen Termin zu vereinbaren. Wenn Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, geben Sie uns bitte telefonisch Bescheid.

In medizinischen Notfällen sind wir um Soforthilfe bemüht, deshalb kann es gelegentlich trotz Termin, zu Wartezeiten kommen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Download

Anfahrt

Dr. med. Höppner & Dr. med. Mayer – Fachärzte für Urologie